Thailändische Wirtschaft hat sich im Juni etwas erholt

Written by 
Published in Bangkok
Samstag, 01 August 2020 15:10

Bangkok - Die Bank of Thailand (BOT) berichtet, dass sich die Wirtschaft im Juni aufgrund der allmählichen Lockerung der Sperrmaßnahmen, die die Wiederaufnahme der wirtschaftlichen Aktivitäten unterstützten, verbessert hat. Infolgedessen gingen die Warenexporte (ohne Gold), die Indikatoren für den privaten Verbrauch und die privaten Investitionen sowie die Produktion im verarbeitenden Gewerbe weniger stark zurück als im Mai, heißt es in dem jüngsten Bericht der BOT über die wirtschaftlichen und monetären Bedingungen.

Die Gesamtinflation blieb negativ, stieg jedoch aufgrund eines Anstiegs der inländischen Einzelhandelspreise für Erdöl an.

Die Kerninflation war im Einklang mit der schwachen Inlandsnachfrage leicht negativ. Der Arbeitsmarkt blieb anfällig.

In der Zwischenzeit nahmen die öffentlichen Ausgaben sowohl bei den laufenden als auch bei den Investitionsausgaben zu.

Der Tourismussektor schrumpfte jedoch weiterhin erheblich, da die Ankünfte ausländischer Touristen den dritten Monat in Folge aufgrund der Beschränkungen für Auslandsreisen in Thailand auf Null blieben.

Die gesamtwirtschaftliche Stabilität blieb nach Angaben der Zentralbank anfällig.

Die Kapital- und Finanzkonten verzeichneten einen Überschuss sowohl in der Vermögensposition - aufgrund des Nettoverkaufs von Schuldtiteln und dem Abzug von Einlagen im Ausland durch thailändische Investoren - als auch in der Passivposition aufgrund des Nettokaufs in Schuldtiteln durch ausländische Investoren.

Der Wert der Warenexporte ging im Juni gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 24,6 Prozent zurück und lag damit leicht über dem Vormonat.

Die privaten Konsumindikatoren gingen im Vergleich zum Vormonat weniger zurück, was auf die Konsumausgaben in Verbindung mit staatlichen Hilfsmaßnahmen zurückzuführen war. Die privaten Konsumindikatoren gingen jedoch im Einklang mit dem schwachen Haushaltseinkommen und dem geringen Verbrauchervertrauen immer noch stark zurück. Die Produktion im verarbeitenden Gewerbe ging in fast allen Branchen weniger stark zurück, was mit der Verbesserung der Exporte und des privaten Verbrauchs vereinbar war.

Der Wert der Warenimporte ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18,2 Prozent zurück und verbesserte sich gegenüber dem Vormonat in allen wichtigen Kategorien, einschließlich Konsumgütern, Rohstoffen und Zwischenprodukten sowie Investitionsgütern. Dies war teilweise auf einen geringen Basiseffekt im letzten Jahr zurückzuführen.

Die öffentlichen Ausgaben ohne Transfers stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum sowohl bei den laufenden als auch bei den Investitionsausgaben. Die laufenden Ausgaben aus dem Einkauf von Waren und Dienstleistungen stiegen leicht an. Die Investitionen nahmen stark zu, hauptsächlich aufgrund der Auszahlung des Staatshaushalts für die Straßeninstandhaltung. Die Investitionen der staatlichen Unternehmen gingen jedoch zurück.

Die BOT berichtete, dass die gesamtwirtschaftliche Aktivität im zweiten Quartal 2020 infolge der wirtschaftlichen Störung durch Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 in Thailand und im Ausland erheblich zurückgegangen ist. Die Auslandsnachfrage ging im Tourismussektor und im Export stark zurück. Infolgedessen waren die inländischen Wirtschaftsaktivitäten insbesondere von den Indikatoren für den privaten Verbrauch und die privaten Investitionen sowie von der Produktion im verarbeitenden Gewerbe betroffen.

Die öffentlichen Ausgaben nahmen jedoch zu und spielten eine wichtige Rolle bei der Unterstützung der thailändischen Wirtschaft. In Bezug auf die Stabilität war die Gesamtinflation hauptsächlich aufgrund eines Rückgangs der Energiepreise negativ, während die Kerninflation leicht positiv war. Die Leistungsbilanz wies im Vergleich zu einem großen Überschuss im Vorquartal ein geringes Defizit auf, das auf einen Rückgang der Tourismuseinnahmen und die saisonale Überweisung von Gewinnen und Dividenden durch in Thailand tätige ausländische Unternehmen zurückzuführen war.

Quelle: Nation

Read 396 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com