Thailands faszinierende Tierwelt – Vom Malaienbär bis hin zum Siam-Krokodil

Written by  Freitag, 27 März 2020 09:33
Rate this item
(0 votes)

Thailands prächtige Flora und Fauna ist vor allem für ihren Artenreichtum bekannt und zieht jedes Jahr unzählige Naturfreunde, Forscher und Touristen in ihren Bann. Über 1.000 Vogelarten sind in Thailand beheimatet. Dazu kommen gut 7.000 Insektenarten sowie Hunderte von Säugetierarten. Wir stellen einige der faszinierendsten Tiere hier vor und verraten, wo man sie am besten antreffen kann. 

Verrückt nach Honig – Der Malaienbär

Der Malaienbär, auch Sonnenbär genannt, hat ein unverkennbares Aussehen: Sein Fell ist kurz und schwarz, auf der Brust trägt er einen weißen Fleck und sein Gesicht erinnert entfernt an das eines Hundes. Er ist der kleinste in seiner Familie und vor allem durch seinen unbändigen Appetit auf Honig bekannt. Die besten Chancen, Malaienbären in Thailand zu sehen, hat man im Khao Sok National Park in der Provinz Surat Thani im Süden Thailands. Man kann das Naturschutzgebiet entweder zu Fuß, auf dem Rücken eines Elefanten oder auf dem Wasser mit einem Kanu oder Kajak erkunden. Neben den Malaienbären gibt es noch andere beeindruckende Tiere wie Gibbons und Nashornvögel zu bestaunen. Selbst in Computerspielen findet sich der Malaienbär wieder. Das Simulationsspiel „Zoo Tycoon“, in dem Spieler ihren eigenen Zoo planen und verwalten können, führt den exotischen Bär in der Bonus Edition zusammen mit drei anderen Tierarten ein. Auf 4players wurde das Game sogar ausführlich getestet. Sonnenbären sind ausgezeichnete Kletterer und halten sich gern in Bäumen auf. 

 

 

Klein aber fein – Das Siamesisches Krokodil

In Thailand ist das Siamesische Krokodil in der freien Wildbahn nur sehr selten anzutreffen. Auf der Samut Prakarn Krokodilfarm kann man sich die bis zu drei Meter langen Reptilien aus nächster Nähe anschauen. Die Farm befindet sich rund 30 Kilometer außerhalb von Thailands Hauptstadt Bangkok und beheimatet unglaubliche 100.000 Krokodile. Im Vergleich zum Leistenkrokodil, das größte lebende Krokodil, ist das Siam-Krokodil ziemlich klein. Ausgewachsene Männchen wiegen bis zu 350 Kilogramm während das in den Brackwasserzonen Thailands vorkommende Leistenkrokodil doppelt so viel wiegen kann. Wie auch der Malaienbär wird das Krokodil ebenfalls gern in Spielen animiert. In dem Videoslot „Forest Mania“, das man im Casino777 CH spielen kann, gehört es, neben anderen exotischen Tieren, zu den liebevoll gestalteten Symbolen. Die Siam-Krokodile halten sich in Süßwasser-Gebieten wie Seen, Flüsse und Sümpfe auf. 

Ulkiges Aussehen – Der Nashornvogel 

Eine der wohl kuriosesten Vögel in Thailand ist der Nashornvogel. Es gibt über 50 verschiedene Arten der Tiere. Ihren Namen haben sie der hornähnlichen Wölbung auf dem Schnabel zu verdanken. Gute Chancen, die bunten Vögel zu sichten, hat man im Khao Yao National Park. Das Schutzgebiet befindet sich nur zwei Autostunden von Bangkok entfernt und eignet sich für einen Tages- oder Wochenendausflug. Der Nashornvogel findet auch in dem Buch „Rüsselkäfer, Mondfisch, Nashornvogel, Wisentkuh: Geschichte und Geschichten des Zoologischen Museums Kiel“, das im Rahmen einer Masterthesis laut Design Made In Germany erarbeitet wurde. 

 

 

Thailands Tierwelt ist so bunt und vielseitig wie man es sich hierzulande nur träumen kann. In vielen National Parks lässt sich die Flora und Fauna des Landes erkunden. Ferngläser sollte man dabei auf keinen Fall vergessen! Allein im Khao Yai Nation Park kann man verschiedene Arten des Nashornvogels sichten. 

Read 787 times Last modified on Freitag, 27 März 2020 09:43

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com