Ausland

Ausland (80)

Skrill – was kann dieser Bezahldienst leisten?

Written by
Published in Ausland
Freitag, 03 September 2021 14:40

Geht es um das Bezahlen im Internet, wächst der Wunsch nach mehr Sicherheit und Flexibilität. Diesem Bedürfnis ist die Branche nachgekommen und entwickelt unentwegt Verfahren, die den Weg in die Zukunft weisen. Skrill gehört zu den vielversprechenden Newcomern. Was leistet der Anbieter und wie sicher ist die Zahlung wirklich?

Digital Zahlen und schnell Agieren

Ob auf den Spieleplattformen, bei den online Casinos oder in den digitalen Shops: Gehen die Kunden auf die Auswahl der Zahlungsoptionen, zeigt sich ein illustres Bild verschiedener Anbieter. Skrill gehört zu den Anbietern, die mit einem Höchstmaß an Sicherheit und Flexibilität aufwarten. Casinos mit Skrill sichern sich einen wachsenden Kundenstamm, indem sie den Nutzern mehr Flexibilität und Sicherheit bieten. Deshalb entscheiden sich immer mehr Nutzer und Spieler für die Zahlform. Doch was steckt dahinter?

Was ist Skrill?

Im Prinzip brauchen die Nutzer nichts weiter tun, als ein Konto bei Skrill zu eröffnen. Danach zahlen Sie unkompliziert auf dieses Konto Geld ein, über das Sie dann im Netz frei verfügen und zum Beispiel ein Konto bei einem Casino aufladen. Gleichzeitig akzeptieren viele Anbieter per App diese Zahlverfahren, da sie so sicher und unverfänglich sind.

Sobald sich ein Nutzer korrekt mit seinen Daten eingeloggt hat, kann er alle gewünschten Transaktionen durchführen. Wenn es um die Nutzung dieser Zahlungsvariante geht, gibt es eigentlich so gut wie keine Einschränkungen. Das spricht für Skrill zum Beispiel im Vergleich zur Kreditkarte, die nicht jeder bekommt.

Wie funktioniert Skrill?

Mit anderen Worten handelt es sich um ein Prepaid Modell, wenn von Skrill die Rede ist. Aus diesem Grund kombinieren viele Nutzer die Zahlungsvariante zum Beispiel mit der normalen Überweisung oder Giropay. In Frankreich oder in Großbritannien lässt sich das Konto per Scheck aufladen. Wer sich für Giropay entscheidet, muss mit einer Gebühr von 1,5 % pro Kunde rechnen. Sie können aber über die Bank kostenlos das Guthaben auf dem Skrill Konto aufladen.

Ab sofort ist es einem Kunden möglich, sein Geld dann zu nutzen, um frei im Internet einzukaufen oder andere Dienstleistungen zu nutzen. Alles was er dafür benötigt, ist deine eigene E-Mail-Adresse beziehungsweise die vom Empfänger. Dafür muss der Empfänger nicht Kontoinhaber oder Kunde bei Skrill sein. Diese Zahlverfahren würde dennoch funktionieren.

Mittlerweile ist es möglich, mit diesem Anbieter in mehr als 200 Länder Geld zu senden und dafür über 40 Währungen zu nutzen. Die Umrechnung auf den aktuellen Referenzkurs erfolgt vonseiten des Anbieters automatisch. Doch dafür können je nach Fall zusätzliche Aufschläge und Gebühren in Höhe von 2,99 % bis hin zu 4,99 % anfallen.

Wie shoppen die Nutzer mit Skrill?

Mittlerweile ist diese Zahlungsvariante wie PayPal in vielen Bereichen vertreten. Ausgehend von den Angaben des Anbieters kooperiert Skrill heute mit über 150.000 Händlern. Zu den bekanntesten Kooperationen gehören die mit Skype oder mit eBay. Damit hat sich der Anbieter deutlich bekannter machen können und sich ein gutes Ansehen gesichert.

Die Zahlung bleibt für jeden Kunden kostenlos. Der Vorteil liegt in der Anonymität der Nutzer, denn diese müssen bei einem Onlineshop nicht mehr ihre Daten eingeben. Es reicht aus, sich mit ihrer E-Mail-Adresse und dem Konto bei Skrill zu verbinden.

Das Einkaufsverhalten im Internet nimmt unaufhörlich zu. Es ist nicht empfehlenswert, bei unzähligen Shops immer wieder die eigenen Kontodaten anzugeben. Vorsichtiger und sicherer können die Nutzer mit Skrill oder anderen vergleichbar anonymen Zahlungsanbietern ihre Rechnungen begleichen.

Geld empfangen und senden

Die Kunden können nicht nur Geld senden, sondern via Skrill Geld empfangen. Das funktioniert entweder auf die Kreditkarte oder auf das hinterlegte Konto. Doch veranschlagt der Zahlungsanbieter bei beiden Überweisungen eine einmalige Gebühr in Höhe von 2,95 €. Gleichzeitig ist es nicht möglich, eine Echtzeit-Überweisung auf das Konto zu veranlassen. Die Dauer der Überweisung rangiert derzeit auf 2-5 Tage. Dafür gibt es aber keinen Mindestbetrag und es ist möglich, das Guthaben zu jedem beliebigen Zeitpunkt abzuheben.

Esstisch kaufen: Darauf muss man achten

Written by
Published in Ausland
Donnerstag, 26 August 2021 15:55

In vielen Wohnungen stellt der Esstisch eine zentrale Komponente der Inneneinrichtung dar. Dies ist nicht nur seiner Größe geschuldet, sondern auch seiner Platzierung, die besonders in Wohnungen mit offenen Wohn- und Essbereichen oft sehr prominent ausfällt.

Diejenigen, die sich also auf die Suche nach einem neuen Esstisch begeben, beispielsweise einem hochwertigen Massivholztisch, sollten diese besonderen Voraussetzungen in ihre Kaufentscheidung mit einbeziehen. Worauf es generell bei dem Kauf eines Esstisches ankommt, erklärt der folgende Beitrag.

Die Esstischdimensionen

Einen riesigen Esstisch in einem sehr kleinen Zimmer aufzustellen, ist keine gute Idee. Das gleiche gilt bei der Platzierung eines Miniatur-Esstisches in einem überaus großzügigen Raum. Es kommt so stets auf die richtigen Proportionen an.

Im Vorfeld des Kaufs ist daher der Essbereich sorgfältig auszumessen. Dabei sind auch die üblichen Durchgangswege und die herkömmlichen Alltagsroutinen zu bedenken. Eckige Esstische sollten mindestens 80 Zentimeter, jedoch idealerweise einen Meter Tiefe aufweisen. Für die Bewegungsfreiheit der Stühle auf beiden Seiten sind außerdem rund 75 Zentimeter einzukalkulieren. Die Länge des Tisches kann dagegen flexibel gewählt werden.

Bei einem runden Esstisch, an dem vier Personen regelmäßig speisen, sollte der Durchmesser 90 Zentimeter betragen, bei sechs Personen 125 Zentimeter.

Die Höhe eines Esstisches beträgt in der Regel circa 76 Zentimeter. Da die Sitzhöhe der meisten Stühle 46 Zentimetern entspricht, passen diese dann gut zu dem gewählten Esstisch. Allerdings sind die passenden Maße noch einmal nachzuprüfen, um keine bösen Überraschungen zu erleben – insbesondere, wenn die gewählten Stühle opulente Armlehnen aufweisen.

Die Personenanzahl

Damit am neuen Esstisch komfortabel mit Messer und Gabel gegessen werden kann und sich jeder wohlfühlt, sind pro Person 40 Zentimeter Tiefe und 60 Zentimeter Breite am Tisch einzukalkulieren. Falls es ausnahmsweise bei einem Familienfest einmal enger werden sollte, sind pro Person auch 50 Zentimeter Breite ausreichend.

Nach dieser Formel lässt sich verlässlich ausrechnen, wie sich die Dimensionen des Esstisches bei zwei, sechs oder auch acht Personen gestalten sollten. Entscheidend ist dabei stets der normale Alltag und nicht die großen Familienzusammenkünfte, die vielleicht zwei oder dreimal pro Jahr stattfinden. Es gibt jedoch auch Modelle, die bei Bedarf ausgezogen und so vergrößert werden können.

Die passende Form

Grundsätzlich erfreuen sich rechteckige Esstische einer besonders großen Beliebtheit. Allerdings gehen durchaus auch von quadratischen oder runden Modellen spezifische Vorteile aus. Beispielsweise können sämtliche Gäste an diesen besonders gut miteinander kommunizieren. Wenn diese Modelle jedoch zu groß ausfallen und die Gäste so sehr weit auseinander sitzen, ist ein gemeinsames Gespräch aller Beteiligten nur schwer möglich.

Quadratische und rechteckige Esstische bieten sich besonders an, wenn enge Platzverhältnisse herrschen, da diese problemlos auch in eine Ecke des Raumes gestellt werden können.

Die Optik

Von jedem Esstisch geht eine ganz spezifische Ausstrahlung aus. Diese lässt sich sowohl auf seine Form als auch die Größe und das verwendete Material zurückführen. So können Esstische beispielsweise originell, rustikal, kantig oder auch nur praktisch wirken. Im Vorfeld des Kaufes ist demnach auch zu überlegen, welche Atmosphäre dem Raum durch den Esstisch verliehen werden soll.

Ob sich für ein unkompliziertes Modell aus Kunststoff, einen luxuriösen Glastisch oder einen natürlichen Holztisch entschieden wird, hängt natürlich darüber hinaus auch in hohem Maße von dem restlichen Einrichtungsstil der Wohnung und dem ganz persönlichen Geschmack ab.

Ist Wazamba ein würdiges Online-Casino?

Written by
Published in Ausland
Dienstag, 24 August 2021 21:34

Wir alle waren schon dort: gestresst und erschöpft von alltäglichen, langweiligen Routinen, bereit, an einen aufregenden Ort zu fliehen, an dem wir uns entspannen und puren Nervenkitzel erleben können. Die gute Nachricht ist, dass Sie dank erstaunlicher Online-Glücksspiel-Websites wie Wazamba https://wazamba.com/de/ bequem von zu Hause aus eine tolle Zeit verbringen können.

Es ist ein exotisches Online-Casino, das Ihrem Alltag etwas Glanz verleihen kann, indem Sie die besten Glücksspiele von erstklassigen Anbietern genießen können. Sie müssen nicht die nächste Spielhalle in Ihrer Gemeinde suchen. Sie brauchen nur einen richtigen Desktop oder ein mobiles Gerät mit Zugang zum Internet, um Ihr Glück zu testen und einen echten Adrenalinschub zu genießen.

Wazamba nutzt die neuesten technologischen Fortschritte und ist vollgepackt mit allen erdenklichen Casino-Vergnügen, die Sie zu einer Reise voller unglaublichen Spaß und Unterhaltung inspirieren. Die mysteriösen indigenen Dorfbewohner, die das Land von Wazamba bevölkern, werden ihr Bestes tun, um Ihnen ein außergewöhnliches Online-Glücksspielerlebnis zu bieten und sicherzustellen, dass Sie jede Gelegenheit nutzen, um Glück zu haben. Lassen Sie uns also in diese wundersame Welt eintauchen und entdecken, was sie zu bieten hat.

Wazamba-Konformität

Die Casinomarke gehört zur Firma Araxio Development N.V.. Die Website ergreift alle notwendigen Maßnahmen, um alle persönlichen Daten der Benutzer zu schützen, einschließlich der Verwendung der einzigartigen SSL-Verschlüsselungssoftware und der Firewall, um die persönlichen Daten sicher und geschützt zu halten. Darüber hinaus verwendet die Plattform ausgeklügelte Zufallszahlengeneratoren, um sicherzustellen, dass alle Spielergebnisse unvoreingenommen sind und die Spielpraktiken für alle fair sind.

Spielsortiment von Wazamba

Die Website ermöglicht es, zahlreiche Casino-Vergnügen zu genießen, sodass Sie sich während Ihres Aufenthalts hier nie langweilen werden. Sie können jederzeit problemlos von einer Unterhaltung zur anderen wechseln, da das Repertoire an Spielen wirklich umfangreich ist. Ob zum Spaß oder um echtes Geld, Wazamba deckt alle Ihre Glücksspiel-Juckreize ab, indem es jedes Spiel anbietet, das Sie genießen möchten:

  • Elegant aussehende Kartenspiele
  • Großartige Live-Dealer-Optionen
  • Nervenkitzelreiche Jackpot-Spiele
  • Engagement beim Online-Poker
  • Die Geldstrafen Blackjack-Spiele
  • Nervenkitzelnde Roulette-Spiele
  • Wunderbare Video-Spielautomaten

Wazamba bietet die Software von etablierten Anbietern an, darunter NetEnt, Evolution Gaming und über 40 weitere große Namen der Branche. Dieses Casino läuft reibungslos auf allen Mobil- und Tablet-Geräten, was Ihnen die Notwendigkeit erspart, Apps herunterzuladen, da Sie von jedem mobilen oder Desktop-Browser aus auf ihre Website zugreifen können.

Wazamba-Banking

Der Betreiber ist auf jeden Fall bemüht, jeden Geschmack zu treffen, sonst gäbe es nicht eine so reichhaltige Auswahl an Zahlungsmethoden. Sie können Ihr Guthaben mit klassischen Banksystemen wie VISA, MasterCard, Banküberweisungen auffüllen. Alternativ können Sie moderne elektronische Zahlungsdienste wählen, darunter Skrill, Neteller, PaySafeCard und ein Dutzend mehr. Darüber hinaus akzeptiert das Casino auch einige beliebte Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ethereum, Litecoin.

Sie können bis zu 10000 EURO pro Monat abheben, aber diese Limits hängen im Allgemeinen vom Status des Spielers ab. VIP-Mitglieder können eine Erhöhung ihrer monatlichen Auszahlungslimits beantragen. Denken Sie daran, dass das Casino Sie möglicherweise auffordert, einige Dokumente vorzulegen, bevor Sie das Geld ein- und auszahlen können

Wazamba-Vergünstigungen

Wie es sich für alle hochwertigen Online-Casinos gehört, schätzt Wazamba jeden Benutzer und belohnt sein Engagement für die Marke. Von wöchentlichem Cashback und Freispielen bis hin zu Live-Casino-Cashdrops und wöchentlichen Reload-Boni, ganz zu schweigen von einem beispiellos großzügigen Angebot von 100% für die erste Einzahlung und einem exklusiven Treueprogramm, Wazamba bietet alle Vorteile und Geschenke, um Ihr Spielerlebnis zu verbessern.

Urteil

Wazamba ist ein wunderbares Online-Casino. Es bietet eine breite Palette der heißesten Casino-Unterhaltung von mehr als 40 führenden Entwicklern. Die Website ermutigt Sie, mit einer Vielzahl von saftigen Kopfgeldern zu beginnen. Sie haben auch eine sehr gute Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten. Alle Aktivitäten des Casinos werden von der Regierung von Curacao lizenziert und kontrolliert, so dass das Glücksspiel hier den internationalen Vorschriften entspricht. Wenn Sie verantwortungsbewusst spielen, ist Wazamba eine kluge Wahl für Sie, um zu wetten und zu versuchen, groß zu gewinnen.

Alf Casino - die beste Unterhaltungsseite für Spieler

Written by
Published in Ausland
Dienstag, 24 August 2021 21:31

Alf Casino, der Online-Glücksspielclub, wurde im Jahre 2018 gegründet und ist bereits jetzt bei einigen bedeutenden Ressourcen in die Top Ten eingestiegen.Der Gründer des Unternehmens Araxio Development NV, ist selbst ein erfahrener Spieler. Ihm gehören des weiteren Institutionen wie: Buran, Cadoola, Malina, YoYo etc.  Im Gegensatz zu Hunderten von "zwielichtigen" online-Casinos in denen mit Echtgeld gespielt wird, handelt es sich bei Alf Casino um eine vollständig offizielle Institution mit einer faszinierenden Webseite, einer Lizenz und einem nicht standardmäßigen „Vergünstigungs-System“, das unsere Kunden verdienen.

Das leistungsstarke Spielcasino arbeitet in 11 Sprachen, hat eine identische mobile Version und kann auf Android, iOS, Windows Phone sowie anderen Betriebssystemen frei genutzt werden. Die Hauptseite der Alf Casino-Webseite ist, wie auch Ihr Name, aus Platzgründen erstellt worden, hat ein farbenfrohes und stilvolles Design und eine leicht verständliche Benutzeroberfläche. Beim öffnen der Webseite werden Sie von fünf außerirdischen Charakteren begrüßt – jeder hat seine eigene Hintergrundgeschichte und Ihre eigenen Entwicklungsstufen und eröffnen dem Spieler, der sie gewählt hat, verschiedene Belohnungen. Der große Vorteil dieses Casinos ist ein kompetenter und operativer Support-Service, der rund um die Uhr arbeitet. Sie können ihn per E-Mail, Live-Chat oder Telefon kontaktieren.

Registrierung und Interaktion mit dem Casino

Grundlegend kann das Casino nur von volljährigen Kunden genutzt werden, die sich in einem Land befinden, welches nicht zu einem der Ausgeschlossenen Länder gehört (Liste verfügbar auf der Casino-Webseite). Minderjährige oder Bewohner ausgeschlossener Länder dürfen keine Registrierung durchführen. Bei der Prüfung werden Angaben zum Kunden und zum beanspruchten Zahlungssystem abgefragt. Dies ermöglicht einen einfachen Zugang zum Glücksspiel. Der Mindesteinzahlungs sowie -Auszahlungsbetrag beträgt 10 EUR. Boni sind eher Standard, ebenso wie die Bedingungen für Ihre Wiederholung. Die Auswahl eines Charakters bei der Registrierung bieten die Möglichkeit bestimmte Vorlieben festzulegen, die anschließend während der gesamten Spielzeit bei Ihnen bleiben.

Es ist zu beachten, dass es auf der Website viel kostenlose Unterhaltung gibt, für die keine Registrierung und Einzahlung erforderlich ist. Es gibt auch bestimmte wöchentliche Incentives für Stammkunden, wie beispielsweise tägliches Cashbacks. Es werden sowohl Freispiele als auch Echtgeld-Boni ausgegeben. „Freeloading“ erwartet Besucher in regelmäßig stattfindenden Turnieren. Die Preise in diesen Turnieren werden mit Treuepunkten vergeben – welche das Niveau des ausgewählten Charakters erhöhen. Um neue Kunden zu gewinnen platziert das Unternehmen außerdem regelmäßig spezielle Aktionscodes auf Webseiten von Drittanbietern. Eine vollständige Liste der aktuellen Boni und Möglichkeiten, diese zu erhalten ist in einem speziellen Abschnitt auf der Casino-Website verfügbar.

Punkt des Unterschieds

Aufgrund der wachsenden Konkurrenz im Glücksspiel Geschäft versuchen Casinobetreiber, das Unterhaltungsangebot so weit wie möglich zu diversifizieren und einzigartig zu machen. Der heutige Katalog von Alf Casino umfasst bereits mehr als 2.500 Spieletitel und die Anzahl ihrer Spiel Provider hat 4 Dutzend überschritten. Darunter sind bekannte Unternehmen wie Microgaming, NetEnt, QuickSpin usw. Bevorzugt werden Video-Slots (1800), sie sind in thematische Registerkarten unterteilt. Neben modernen Spielautomaten mit einem hohen RTP-Anteil gibt es Preisgelder mit einem progressiven Jackpot. Diese könnten sogar im Bereich von Millionen von Dollar liegen. Einen weiteren Bereich belegen klassische Brett- und Kartenspiele sowie alles, was damit zusammenhängt.

Eine interessante neue Rubrik sind die Live-Spiele , bei denen jeder online mit einem professionellen Live-Dealer spielen kann. In dieser Option gibt es keinen Demo-Modus. 

Die Webseite unterstützt verschiedene Zahlungssysteme: Bankkarten, elektronische Geldbörsen und Kryptowährung. Um Geld abzuheben, müssen Sie Ihr Konto verifizieren. Die Sicherheit und Integrität von Casino-Slots wurde offiziell von Technical Systems Testing, der unabhängigen Expertenorganisation und der Curacao Gaming Commission bestätigt. Für die Webseite werden regelmäßige Werbeaktionen durchgeführt. Auserdem gibt ein Treueprogramm.

Bitcoin schürfen in Lateinamerika: Chancen und Gefahren!

Written by
Published in Ausland
Sonntag, 22 August 2021 16:33

In der Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckten oder schürften die Menschen Goldnuggets, um goldenen Reichtum zu erlangen. Während dieser Zeit schaffte es Kalifornien, eine große Anzahl von Einwanderern dieser Generation anzuziehen, die nach verschiedenen Möglichkeiten suchten, wohlhabend zu werden. Aber dieser Traum konnte nur mit Energie, Kapital und Glück erreicht werden, aber gleichzeitig war es ein komplettes Abenteuer, das sowohl physische als auch monetäre Risiken beinhaltete. Damals gab es eine schlechte Wirtschaftspolitik, die den Einwanderern nicht half, ihren Traum vom goldenen Reichtum zu erfüllen. Heute, nach vielen Jahrzehnten, ist Kalifornien zu einem der enthusiastischen Staaten geworden, und auch alle Industrien und Technologien florierten dort.

In der heutigen Zeit verschmelzen reale und virtuelle Dinge, und das ist auch bei Währungen oder digitalen Währungen der Fall. Früher gab es den Trend, Edelmetalle wie Gold zu schürfen, heute ist Bergbau ein Trend, aber hier werden die Daten geschürft, und wenn wir genauer sagen, dann werden Bitcoins geschürft. Was sind Bitcoins, und was ist Bitcoin-Mining? Bitcoin ist die erste Kryptowährung, die in der Finanzwelt auftauchte, und sie basiert auf einer Technologie, die als Blockchain-Technologie bekannt ist. Das Sprechen über seine Technologie ist völlig anders als andere Technologien oder Software, da es ein verteiltes öffentliches Hauptbuch oder eine lange Kette von Aufzeichnungen ist. Viele Neueinsteiger nutzen indes Apps wie unter anderem das bitcoinsystem.app/de/, um mit den Währungen zu traden.

Was ist Blockchain-Technologie und Bitcoin-Mining-Prozess?

Die Blockchain-Technologie ist ein sequentielles, digitales, verschlüsseltes, dezentrales und unveränderliches Hauptbuch. Diese lange Kette wird von keinem Individuum oder einer zentralen Autorität kontrolliert oder verwaltet. Dennoch wird sie von einem großen Netzwerk von Computer software kontrolliert, die an der Verifizierung der Transaktionen arbeiten und diese dann in Blöcken zusammensetzen. Blockchain ist eine lange Kette von Blöcken, und diese Blöcke können nur durch einen Hash sicher bleiben. Sie wissen vielleicht nicht, was ein Hash ist, aber es ist eine kryptografische mathematische Gleichung, die die Blöcke verbindet und sie unzerbrechlich oder untrennbar macht.

Apropos Bitcoin, bitcoin ist nicht wie Fiat-Währungen, die gedruckt werden, und es ist durch den Prozess der Bergbau entstanden. Im Bitcoin-Mining-Prozess sind die Miner die Mitwirkenden, die hochkomplizierte mathematische Gleichungen mit Hilfe von Computern mit hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit lösen, um Algorithmen zu lösen. Den Minern wird eine Zeit von 10 Minuten zugewiesen, in der alle Miner beginnen, Gleichungen zu lösen, und der Miner, der die Probleme zuerst löst und die Blockchain validiert, ist der Gewinner des Mining-Prozesses. Der Miner, der gewinnt, wird mit neu erzeugten Bitcoins belohnt.

Was ist die Notwendigkeit für das Mining von Bitcoins?

Wie Goldschürfer benötigen auch Bitcoin-Schürfer etwas Kapital, um in hochverarbeitende Hardware zu investieren und für die Energie zu bezahlen, die für den Betrieb der Computer beim Bitcoin-Schürfen benötigt wird. Nicht nur Kapital, sondern auch Glück ist erforderlich, um die richtige und rechtzeitige Lösung durch Lösen der Rechenalgorithmen oder Gleichungen zu erhalten. In den frühen Tagen des Bitcoin-Minings waren nur wenige Miner mit dem Mining beschäftigt, aber in der heutigen Zeit gibt es einen harten Wettbewerb.

Neben der Konkurrenz ist auch das Angebot an Bitcoins knapp, wie Goldnuggets, die in Kalifornien abgebaut wurden. Die Anzahl der Bitcoins, die abgebaut werden sollen, ist festgelegt. Die meisten Länder beteiligen sich am Bitcoin-Mining, weil das Mining anschaulich ist, und sogar Venezuela wurde das erste Land, das Bitcoin als Währung akzeptierte. Die Menschen, die in Venezuela leben, waren frustriert und besorgt wegen der geschwächten Währung und der Situation der hohen Inflation. Aber in Venezuela ist die Energie kostenlos, was bedeutet, dass nur Glück und Kapital erforderlich ist, und es kann ein Paradies für Krypto-Miner sein. Zusätzlich gab es in Lateinamerika einen riesigen Handel, der auf der Plattform von Silk Road begann, die ein Schwarzmarkt ist und sogar einige Leute wurden angeklagt und verhaftet, weil sie Kryptowährung für illegalen Handel verwendet haben.

Mit dem steigenden Fieber von Bitcoin gab es große Spannungen mit Investoren, die in den Handel mit Währungen investierten, aber Bitcoin und Blockchain sind immer noch auf den Titelseiten der Finanzwelt. Nach dem Goldrausch ist Kalifornien nicht vom Bitcoin-Mining angezogen, und die Leute kommen nach vorne, um digitale Miner zu sein und einen guten Wert der Bitcoin-Währung zu erhalten. Cryptocurrency-Mining gilt als ein Zahnrad der Blockchain, und andere neue Technologien sind bekanntlich großartige Alternativen zu Fiat-Währungen. Werden Sie ein Bitcoin-Miner, aber stellen Sie sicher, dass Sie den Krypto-Markt studieren und mit Vorsicht bewegen.

Online Casino – so sieht es in Thailand aus

Written by
Published in Ausland
Samstag, 21 August 2021 13:31

Was einem in Deutschland eine Menge Spaß macht, sollte man auch in Thailand nicht vermissen müssen. Bei vielen Dingen ist das so. Aber auch bei den Spielen im Online Casino? Ist in Thailand nicht das Glücksspiel eigentlich komplett verboten? Nun, natürlich ist in dieser Angelegenheit eine Menge Vorsicht geboten. Auf den ersten Blick gibt es in Thailand lediglich Pferdewetten sowie eine Lotterie, die vom Staat betrieben wird. Doch wenn man genauer hinsieht, erkennt man doch Möglichkeiten, wie man in Thailand ebenso tolle Spiele online zocken kann wie in Deutschland.

Online spielen als einfachster Ausweg

Die einfachste Lösung, um auch in Thailand in einem Casino zu spielen, ist dies online zu tun. Das kann auf Seiten geschehen, die weltweit aktiv sind. Mit ein paar geschickten elektronischen Handgriffen lassen sich sogar deutsche Vertreter berücksichtigen. Das wichtige Stichwort in diesem Zusammenhang ist „VPN“. So lässt sich nämlich vorgeben, dass man von einem deutschen Rechner aus spielt. Oftmals ist es so, dass die Inhalte von Online-Casinos in anderen Ländern nicht verfügbar sind, weil sie durch einen IP-Block gesperrt sind.

Sich von Thailand aus allerdings den deutschen Regularien zu unterwerfen, muss nicht unbedingt sein. Wer in Sachen Spielen aus dem Vollen schöpfen möchte, wird sich gleich für ein Online Casino aus Malta oder dergleichen entscheiden. Diese bieten das volle Programm, mit mehr als nur Slots, sondern auch jeder Menge attraktiver Tischspiele und einem Live-Casino. Allerdings gibt es auch bei der Verwendung von VPN im Zusammenhang mit dem Glücksspiel online einige Vorbehalte. So versuchen die Betreiber der Casinos immer mehr, herauszufinden, ob die Spieler sich über eine VPN-Verbindung einloggen und versuchen dies zu unterbinden.

Lizenzen? Fehlanzeige

Es ist gut möglich, dass man sich als deutscher oder allgemein europäischer Tourist gewohnt ist, in lokal lizenzierten Casinos zu spielen. Das ist in Thailand nicht möglich. Das Glücksspiel ist in Thailand nämlich strengstens verboten. Glücksspiele, die über das Internet betrieben werden, machen dabei keine Ausnahme. Das bedeutet gleichzeitig auch, dass es nicht möglich ist, in einem Online Casino in thailändischen Baht zu bezahlen. Sämtliche Transaktionen finden also in einer anderen geeigneten Währung statt. Das können US-Dollar sein, aber oftmals auch Euro.

Ein wichtiges Detail bei der Einschätzung der Lage in Thailand ist, dass die Glücksspiele online überhaupt nicht geregelt sind. Während das Glücksspiel also allgemein verboten ist, gibt es keinen Gesetzestext, der das für Spiele im Internet bestätigen würde. So etwas wie den Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland kennt man in Thailand nicht. Man könnte sich höchstens darauf einigen, dass Glücksspiele online inoffiziell verboten sind. Die Spieler haben also anders als in Deutschland gar keine andere Wahl, als sich Anbietern anzuvertrauen, die ihren Sitz außerhalb der Landesgrenzen haben.

Keine echten Casinos als Alternative

In Deutschland gäbe es als Alternative zum Online Casino noch immer zahlreiche richtige Spielbanken. Diese befinden sich nicht immer gerade dort wo die Spieler wohnen. Aber immerhin gibt es die Möglichkeit, einmal echte Casinoluft zu schnuppern im ganzen Land. Diese Möglichkeit ist jeweils mit bestimmten Öffnungszeiten und oftmals auch einem gewissen Dresscode verbunden. Aber immerhin kann man sich dieses Vergnügen innerhalb der eigenen Landesgrenzen gönnen.

Da sieht die Situation in Thailand ganz anders aus. Seit 1935 ist das Glücksspiel bis auf die eingangs erwähnten Ausnahmen verboten. Wer gegen das Verbot verstößt, riskiert eine Geldstrafe oder wandert gar ins Gefängnis. Und im Gefängnis sollte ein Urlaub in Thailand ja wohl kaum enden. Sich in Thailand an illegalen Spielen zu beteiligen, kommt also nicht in Frage. Viele Thailänder lassen sich davon dennoch nicht abschrecken. Aber das soll für Deutsche kein Grund sein, sich nicht an die geltenden Regeln zu halten. Fernab der Heimat könnte die Lage ansonsten nämlich recht ungemütlich werden.

Oasen des Glücksspiels jenseits der Grenze

Wer in Südostasien legal dem Glücksspiel nachgehen möchte, kann dies dennoch tun. Man muss einfach bereit sein, die Grenzen Thailands zu überschreiten, zum Beispiel in Richtung Kambodscha oder Laos. Von der Hauptstadt Bangkok aus sind es rund drei Stunden Fahrt bis zur Grenze zu Kambodscha. Laos oder zumindest die Grenze zu Laos erreicht man hingegen am Einfachsten mit dem Flugzeug. Die Hauptstadt von Laos, Vientiane, ist etwas mehr als eine Flugstunde von Bangkok entfernt. Die beliebtesten Orte für Glücksspiele befinden sich allerdings nicht dort, sondern in einem schmalen Streifen zwischen Thailand und Vietnam.

Besonders beliebt sind bei den thailändischen Spielern Reisen in die laotischen Provinzen Mukdahan und Savannakhet. Beide verfügen sie über einige hervorragende Casinos, in denen ein Hauch der Stimmung der Casinos in Las Vegas aufkommt. Klar sind diese Casinos nicht ganz so riesig wie jene auf dem berühmten Strip. Aber für ein paar lockere Spiele und eine gute Zeit reicht es allemal noch. In Kambodscha ist die nächstgelegene Provinz Banteay Meanchey. Die Stadt Poipet, direkt hinter der Grenze zwischen Thailand und Kambodscha bietet den Besuchern einen richtigen Strip, ebenfalls fast so wie man ihn aus Las Vegas kennt. Man weiß in Kambodscha seine Besucher aus Thailand zu schätzen!

Ein Spaß mit Risiko

Abschließend lässt sich sagen, dass die Spiele im Online Casino immer ein gewisses Risiko bedeuten. Wie groß das Risiko ist, das man eingehen will, muss man als Spieler hingegen selber beurteilen. Das gehört in einem Casino nun einmal dazu. Das Risiko, mit dem Glücksspiel in Thailand den Behörden auf den Leim zu gehen, ist durchaus vorhanden. Doch dieses Risiko lässt sich in einem erträglichen Rahmen halten. Schließlich sind auch viele Thailänder dem Glücksspiel alles andere als abgeneigt und sorgen dafür, dass sie auch zu ihren Spielen kommen. Dazu verreisen sie noch so gerne auch über die Landesgrenzen, beispielsweise nach Laos oder Kambodscha.

Zumindest die Angebote online sollten in Thailand bedenkenlos sein. Mit einer guten VPN-Verbindung lässt sich dem Betreiber des jeweiligen Casinos vorgeben, dass man sich in einem anderen Land als in Thailand befindet. Ob man sich dann gleich für Deutschland entscheidet oder für ein Land mit einer liberaleren Gesetzeslage in Sachen Online Casino, ist natürlich jedem Spieler selber überlassen. Auf keinen Fall sollte man allerdings die Spiele online auch in echt austragen. Wenn man sich dabei erwischen lässt, wird der Urlaub in Thailand auf einmal viel länger und wesentlich unerträglicher.

Fußball ist für Millionen von Menschen eine Lebenseinstellung. Wenn Menschen ihre Lieblings Fußballmannschaft spielen sehen, erleben sie unvergessliche Emotionen.

Online-Wetten sind eine andere Sache, nach der Fußballfans verrückt sind. Durch das Platzieren von Wetten bei Rabona Sportwetten können die Spieler sowohl das Spiel genießen als auch Geld verdienen, während sie es sehen.

Aber warum gilt Fußball als die beliebteste Sportart der Welt? Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, aber der wichtigste ist die Dezentralisierung. Mit anderen Worten, Fußball wird international gespielt. Andere Faktoren wie niedrige Kosten und Einfachheit, machen es noch beliebter. Schauen wir uns alle Gründe an.

Es ist billig zu spielen

Sie brauchen keine teure Ausrüstung, um Fußball spielen zu können. Im Gegensatz zu Basketball, Eishockey und vielen anderen Sportarten kann Fußball praktisch überall gespielt werden. Sie können einen billigen Fußball kaufen und überall spielen wo Sie möchten, sei es im Park, in einem Hinterhof, in einer Sporthalle oder auf einem Parkplatz - fast an jedem Ort ist es möglich.

Torpfosten können durch Steine, Schuhe, Pullover, Stöcke oder mit allem Sichtbaren markiert werden. Sie können auch in allen möglichen Turnschuhen oder sogar barfuß spielen, ohne zusätzliche Sicherheitsausrüstung tragen zu müssen.

All diese Dinge machen Fußball zu einer großartigen Sportart sowohl zum Spielen, als auch um Wetten darauf abzuschliessen. Rabona Sportwetten ist der beste Ort, um Fußball zu sehen und darauf zu wetten.

Ein internationales Spielfeld

Der internationale Wettbewerb ist ein wichtiger Bestandteil jeder Sportart, was auch beim Fußball nicht anders ist. Auch andere Sportarten bieten Wettbewerbe, bei denen ihre Mannschaften gegen Mannschaften aus anderen Ländern antreten, jedoch ist keine dieser mit internationalen Fußballereignissen zu vergleichen. Fußball wird auf der ganzen Welt gespielt und keine andere Sportart kommt dem nahe. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verfolgen die WM und die UEFA Champions League im Fernsehen. All diese Wettbewerbe sind bei Rabona Sportwetten verfügbar.

Internationale Veranstaltungen können bei den teilnehmenden Ländern tiefen Nationalstolz wecken, die Stimmung ganzer Nationen heben und Kulturen mit tiefgreifenden Unterschieden verbinden. Fußball lässt dich für mindestens 90 Minuten all deine Probleme vergessen.

Leicht zu lernen

Fußballregeln sind relativ einfach zu erlernen: Zwei Mannschaften bewegen den Ball von einem Ende des Spielfeldes zum Anderen und versuchen, den Ball ins gegnerische Tor zu schießen. Seine Einfachheit ist der Grund, warum Menschen jeden Alters, jeder Rasse und jedes Landes Fußball spielen können. Jede Gruppe von Leuten kann sich in zwei Gruppen aufteilen und mit diesem fantastischen Spiel beginnen. Wenn Sie ein großer Fußballfan sind, können Sie bei Rabona Sportwetten darauf und auf andere Sportarten Wetten abschliessen.

Die Grundprinzipien des Fußballs können jedem erklärt werden, auch denen, die noch nie von diesem Sport gehört haben (falls es solche Menschen tatsächlich gibt).

Treue der Fans

Fußball ist zweifellos die Sportart mit den meisten Fans. Tatsächlich ist dieser Sport für einige von ihnen wie eine Religion. In der Sekunde, in der sich die Fans für eine Mannschaft entscheiden, bleiben sie dieser für den Rest ihres Lebens treu.

Traditionen sind eine andere Sache, die Fußball unglaublich beliebt macht. Manche Eltern kaufen ihren Kindern beispielsweise ein bestimmtes Trikot und besuchen gemeinsam Spiele. Infolgedessen beginnt auch das Kind, das jeweilige Team zu unterstützen.

Ziemlich sicher im Vergleich zu anderen Sportarten

Alle Sportarten sind in gewisser Weise gefährlich, denn es besteht immer die Möglichkeit, dass Sie sich verletzen. Fußball ist ein sehr schnelles Spiel, das heißt, es kann jederzeit zu einer Verletzung kommen. Im Vergleich zu anderen populären Sportarten wie Basketball, American Football, Baseball usw. ist es jedoch immer noch die Sicherste.

Wie neue Spiele mit Hilfe von Crowdfunding entwickelt werden

Written by
Published in Ausland
Donnerstag, 12 August 2021 18:49

Videospiele sind ein großes Geschäft. Die bekanntesten Entwickler verdienen jedes Jahr enorme Summen mit ihren Produkten, die von Millionen Spielern auf der ganzen Welt genutzt werden. Außerdem gibt es noch einige zusätzliche Bereiche, wie zum Beispiel Casino Spiele auf Seiten wie Vulkan Casino, die ebenfalls sehr lukrativ sein können.

Wer allerdings ein wirklich großes Videospiel entwickeln will, der muss dafür auch die entsprechenden Ressourcen zur Verfügung haben. Nicht selten kosten große Videospiele, die auch als sogenannte AAA-Titel bekannt sind, Millionen von Euro an Entwicklungskosten. Diese Summen können sich kleine Entwicklerstudios logischerweise nicht leisten.

Aus diesem Grund verwenden einige Entwickler heute ein neues Modell, um das Kapital für die Produktion der Spiele aufzutreiben. Die Rede ist von Crowdfunding, also von der Finanzierung durch eine große Anzahl an Privatpersonen. Dieses Prinzip wird nicht nur im Bereich der Videospiele verwendet, sondern auch in vielen anderen Bereichen. In diesem Artikel stellen wir den Bereich Crowdfunding genau vor und erklären, wie Entwickler damit Geld für ihre Produkte beschaffen.

Was ist Crowdfunding?

Der Begriff Crowdfunding beschreibt ein Konzept der Finanzierung von Projekten oder sogar kompletten Unternehmen. Es gibt spezielle Websites, auf denen Unternehmen oder Personen Ideen für Projekte vorstellen können. Gleichzeitig geben sie auf diesen Websites an, wie viel Geld sie voraussichtlich benötigen, um ihr Projekt abzuschließen und auf den Markt zu bringen.

Die Besucher der Website können sich dann dazu entscheiden, ob sie Geld für das Projekt spenden wollen oder nicht. Je nach Art des Projektes können die Finanzierer am Ende eine Gegenleistung erwarten oder auch nicht. Im Bereich der Videospiele ist es die Regel, dass die Spenden ohne eine Erwartung auf eine Belohnung erfolgen. Es handelt sich dabei also ganz einfach um Fans, die bereit sind, Geld zu bezahlen, damit sie am Ende ein besonders attraktives Spiel genießen können.

Ganz leer gehen sie jedoch nicht aus, denn normalerweise bekommen die Personen bei einer entsprechenden Spende kostenlosen Zugang zum Spiel. Auch spezielle Gegenstände in den Spielen werden oft an die Menschen verteilt, die das Projekt von Anfang an finanziell unterstützt haben.

Das bekannteste Beispiel für Crowdfunding und Videospiele: Star Citizen

Das bekannteste Beispiel für Crowdfunding im Bereich der Videospiele ist der Titel Star Citizen. Dabei handelt es sich um ein Online-Rollenspiel, bei dem die Spieler eine große Anzahl an Planeten entdecken und dort aufregende Abenteuer erleben können.

Der Umfang von Star Citizen soll laut Angaben der Entwickler alles sprengen, was Spieler bisher aus anderen Titeln kennen. So soll es nicht nur Hunderte von Planeten zu entdecken geben, sondern auch mindestens genauso viele Raumschiffe und andere Fahrzeuge. Die Spieler können in diesem Universum mit anderen Spielern Handel betreiben, Aufgaben lösen oder sich in heißen Weltraumschlachten bekämpfen.

Doch so toll all dies auch klingen mag, gibt es dabei ein kleines Problem: Star Citizen ist das teuerste Videospiel, das es noch gar nicht gibt. Das Spiel ist bereits seit 2012 in Entwicklung und hat immer noch kein Erscheinungsdatum. Der Chef-Entwickler von Imperium Games, Chris Roberts, betonte bereits mehrmals, dass das Spiel in seinen Augen absolut perfekt sein soll, bevor es veröffentlicht wird.

In der Zeit seit Anfang der Entwicklungsarbeit haben die Fans viel Geld für Star Citizen investiert. Sehr viel Geld sogar, denn die Spenden betragen zum aktuellen Zeitpunkt mehr als 150 Millionen US-Dollar! Das ist ein stattlicher Betrag für ein Videospiel, das bisher nichts weiter als ein Versprechen an die Spieler ist.

Wie hat Star Citizen so viel Geld eingenommen?

Der Grund, warum die Entwickler von Star Citizen so viel Geld mit ihrem Projekt eingenommen haben, liegt daran, dass Spieler bereits jetzt Gegenstände für das spätere Spiel erwerben können. Dazu zählen vor allem verschiedene Raumschiffe, die bei den Fans des Spiels sehr begehrt sind. Wer alle derzeit verfügbaren Raumschiffe besitzen will, der muss dafür Tausende von Dollar investieren.

Und auch eine große Anzahl an kleineren Spenden hat einen großen Beitrag zu der enormen Summe gemacht. So kann jeder Spieler einen Betrag von 50 Dollar zahlen, um Zugang zur jetzigen Testversion zu bekommen. Auch der Zugang zur späteren fertigen Veröffentlichung soll darin enthalten sein.

Wird Star Citizen jemals fertig werden?

Die große Frage, die sich viele Spieler mittlerweile stellen, ist folgende: Wird Star Citizen überhaupt jemals fertig werden? Selbst im Jahr 2021 hat der Entwickler noch nicht einmal eine große Einschätzung dazu abgegeben, wann das fertige Spiel erscheinen soll. Bisher sind zwar eindeutige Fortschritte zu sehen, aber das Universum des Spiels ist im Prinzip noch komplett leer.

Bis die versprochenen Hunderte von Planeten fertig sind, könnte es also noch einige Zeit dauern. Und wahrscheinlich viele weitere Millionen Dollar an Spenden der Spieler verschlingen.

Der neue Glückspielstaatsvertrag, der seit dem 1 Juli 2021 gilt, betrifft auch sehr viele deutsche Spieler, die in Online Casinos spielen. Damit wird endlich die bisherige und eindeutig überholte deutsche Rechtslage neu geordnet. Auch wenn man durchaus geteilter Auffassung sein kann, ob einzelne Vorschriften wirklich einen  Schutz für einen Online Casino Spieler darstellen oder ob er ihn überhaupt benötigt. Hier findet man sehr lesenswerte Informationen für alle, die Online Casinospiele spielen oder die Online Wetten platzieren.

Mit der Novelle wollen die Staatskanzleien der Deutschen Bundesländer den Online Casiono Markt regulieren und Auslandsumsätze zurück nach Deutschland lenken. Das soll durch ein attraktives digitales Spieleangebot verbunden mit sehr engen und strengen Verbraucherschutzvorgaben erreicht werden. Allerdings, in der Gesamtbetrachtung wirkt es seltsam unentschlossen. Auf der einen Seite gibt man Gas, um dann andererseits kräftig zu bremsen.

Hier ein Überblick über die wichtigsten Regelungen für die Spieler:

  • Das Einzahlungslimit beträgt 1.000 Euro im Monat.
  • Zusätzlich gibt es eine sogenannte Ein-Euro pro Spin Grenze.
  • Jackpot Slots sind nicht erlaubt.
  • Es gibt ein Verbot von Live Casinospielen und Tischspielen.
  • Untersagt ist das sogenannte parallele Spielen bei unterschiedlichen Anbietern.
  • Auch Live- und In Play- Wetten sind nicht erlaubt.
  • Es wird eine bundesweite Sperrdatei, die mit Spielerkonten verknüpft ist, aufgebaut.
  • Zwischen 6 Uhr und 21 Uhr gilt ein Werbeverbot.

Wie man z.B. paralleles Spielen bei unterschiedlichen Anbietern wirksam verhindern will, steht in den Sternen. Das erinnert fatal an die sogenannten Netzsperren, die sich mit simplen technischen Tricks aushebeln ließen und sich als total unwirksam herausstellten.

Was lange währt wird nicht unbedingt besser

Eines kann man jetzt schon vorurteilslos feststellen. Die Vorschriften, die das Ergebnis eines jahrelangen Regulationsmarathons sind, wurden erkennbar von Juristen, die sehr wenig vom Web und seinen Möglichkeiten wissen, entworfen. Eine gewisse Wirklichkeitsfremdheit kann man dem neuen Glückspielstaatsvertrag somit leider nicht absprechen.

Will der Staat nur seine Einnahmequellen schützen?

Wie immer war der Staat, hier die Deutschen Bundesländer, hin und her gerissen. In der Vergangenheit wurden die höchst profitablen Lotto- und Totogesellschaften sowie die Spielbanken gern als Versorgungsinstitute für verdiente Politiker und andere Günstlinge des Apparates genutzt. Hohe gesetzliche Hürden schalteten die Konkurrenz aus. Es gab schlichtweg keinen Wettbewerb. Verdeckt und wenig transparent wurden Millionensummen verschoben.

Allerdings, dass EU Recht und das Web haben diese Situation gründlich geändert. Scharenweise wanderten Spieler zu den ausländischen Anbietern. Die Drohung, dass das illegal sei, hat sich als unwirksam erwiesen. Die ausländischen casino mit willkommensbonus ohne einzahlung sind nicht nicht nur technisch moderner. Auch in Punkto Service, Bedienfreundlichkeit und Innovation, wie z.B. Spielmöglichkeit auf dem Smartphone, überholten sie die bräsigen bürokratischen  innovationsschwachen Lottogesellschaften.

Die Folge, trotz Regulierung gab es für die deutschen Anbieter empfindliche Umsatz-, Gewinnminderungen und auch die Einnahmen aus den Glückspielsteuern und -abgaben befanden sich im stetigen Sinkflug. Kein Wunder, dass die Finanzminister die Alarmglocke läuteten.

Eine kritische Wertung

In einem kann man sich sehr sicher sein. Nach EU-Recht sind Online Casinos in Malta weiter statthaft. Auf Basis der EU-Dienstleistungsrichtlinie darf ihr Angebot nicht blockiert werden. Um das zu ändern, müsste man die EU-Dienstleistungsrichtlinie ändern. Nur, das ist sehr unwahrscheinlich, dass Malta dem zustimmen wird. Auch andere Länder werden das nicht unterstützen. Nicht reguliert wurde die Währung. Wer den Staat außen vor halten möchte kann auch mit einer Krypto-Währung spielen.

Die Geschichte zeigt, Liberalisierungen lassen sich nur schwer rückgängig machen. Services, Dienstleistungen und Produkte müssen ausreichend aktiv sein um im Markt Nachfrager zu finden. Staatliche Marktabschottung funktioniert meist nur mittelfristig und dann auch nur mehr schlecht als recht. Mit Verboten kann man keine Nachfrage reduzieren. Im Gegenteil, man kriminalisiert nur Menschen. Ein Drogenverbot löst leider auch kein Drogenproblem, denn selbst empfindliche Strafen halten viele Menschen nicht ab. Auch die Prohibition in den USA war letztendlich nur eine unfreiwillige Fördermaßnahme für das organisierte Verbrechen, die Mafia.

Weiterhin ist vollkommen offen, ob die deutschen Online Casino Angebote in den Augen der Spieler wettbewerbsfähige interessante Spielangebote machen werden.

Ein Kenner der Glückspielszene gibt dafür ein humorvolles - nicht ganz ernst gemeintes Beispiel: „Wenn Sie eine Striptease Bar eröffnen, die natürlich moralisch gesehen höchst bedenklich ist, dann stellen sie als Tänzerinnen ganz bestimmt nicht reife und moralisch gefestigte Frauen jenseits der fünfziger Jahre ein. Als Drinks stehen ganz bestimmt nicht auf der Karte: Yogi-Tee, Karottensaft und Sojamilch. Sie müssen die Erwartungen der Gäste erfüllen, nur so krümelt der Keks. Oder sie scheitern. So einfach ist das.“

Das Wunschdenken der Juristen in den Staatskanzleien der Bundesländer hinsichtlich des neuen Glückspielstaatsvertrages ist mehr als deutlich. Nur ist Wunschdenken eine realistische Basis für konkrete Handlungen? Werden dadurch wirklich Verbraucher geschützt? Oder soll hier eine selbsternannte Interessenvertretung alimentiert und eine neue Bürokratie mit gut bezahlten risikolosen Jobs geschaffen werden? Deutschland leistet sich mittlerweile eine Unzahl von Behörden und Organisationen, die eigentlich nur als Zweck sich selbst haben und dreistellige Millionen Beträge den Steuerzahler kosten. Statt in die Zukunft, wird in bürokratische ineffiziente Monster investiert.

Dass Behörden nicht auf der Höhe der Zeit sind, hat sich nicht nur während der Pandemie hinreichend gezeigt. Im Grunde herrscht in den Deutschen Amtsstuben noch tiefstes analoges verstaubtes Denken vor. Die Digitalisierungslücke zu anderen Ländern, z.B. zum Baltikum beträgt fünf bis zehn Jahre und bedroht die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und seiner Industrie massiv. Deutschland muss massiv in die Digitalisierung investieren. Hier sind noch viele Investitionen notwendig.

Geldtransfers und Bezahlung einfach gemacht – mit MuchBetter

Written by
Published in Ausland
Donnerstag, 12 August 2021 13:34

Wer es satt hat, ständig mit Bargeld hantieren zu müssen, wird sich bestimmt schon nach Alternativen umgesehen haben. Da wären natürlich einerseits einmal die Kreditkarten. Aber auch diese kann man sehr einfach irgendwo liegen lassen und verlieren. Entsprechend ist eine Lösung gefragt, die unabhängig von Bargeld und Kreditkarten einsetzbar ist. Das kann zum Beispiel eine App auf dem Smartphone sein, mit der man überall und jederzeit seine Zahlungen erledigen kann, wenn dies gerade nötig wird.

Eine App auf dem Smartphone als sicheres Zahlungsmittel? Die Frage ist natürlich berechtigt. Doch wie man anhand von so manchem MuchBetter Casino sieht, ist gerade das e-Wallet von MuchBetter immer weiter auf dem Vormarsch. Die Abdeckung dieser Zahlungsmöglichkeit wird quasi dem Namen entsprechend immer besser. In der Tat ist aber die Sicherheit des Geldes bei dieser App durch noch mehr Faktoren garantiert als man es sich von anderen Apps und e-Wallets gewohnt ist.

Vielseitig einsetzbare Zahlungsmethode

Im Alltag lässt sich das e-Wallet von MuchBetter bei vielen Gelegenheiten einsetzen. Eine der großen Stärken ist, dass man damit sowohl Geld versenden, als auch Geld empfangen kann. Wer also in Thailand auf Reisen ist und finanziellen Nachschub benötigen sollte, kann diesen über MuchBetter anfordern. Die Überweisung erfolgt so wesentlich schneller als mit einigen anderen Zahlungsmethoden, die schon viel länger verfügbar sind. Vor allem die herkömmliche Banküberweisung hat in dieser Hinsicht das Problem, dass sie äußerst schwerfällig ist.

Beim Entspannen an den Stränden von Phuket oder Koh Samui gibt es nichts Lästigeres, als auch noch Bargeld mitnehmen zu müssen. Da kommt eine App wie MuchBetter ebenso ins Spiel wie auf einer Geschäftsreise in Bangkok. Vielleicht bleibt da ja nicht die nötige Zeit, um auch noch Euro oder Dollar in thailändische Baht umzutauschen. Insofern sparen elektronische Zahlungsmittel wie MuchBetter eine Menge Zeit, egal ob man sich etwas länger oder doch nur kurz in Thailand aufhält.

Um das Bezahlen an vielen Orten in ganz Thailand zu ermöglichen, arbeitet MuchBetter mit MasterCard zusammen. Dies bedeutet, dass man mit MuchBetter überall bezahlen kann, wo man auch mit der traditionell sehr weit verbreiteten MasterCard bezahlen kann. Und das sind wahrlich viele Orte. Dazu kommt freilich die Möglichkeit, die Karte für das Bezahlen im Internet einzusetzen – und man hat mit MuchBetter dank der MasterCard-Verbindung auch die Möglichkeit, Bargeld aus dem Automaten zu beziehen. Schließlich gibt es gerade außerhalb der ganz großen Zentren noch immer Gegenden, in denen nicht jedes Geschäft und nicht jedes Restaurant in der Lage ist, elektronische Zahlungen abzuwickeln.

Vollkommen sicher – überall auf der Welt

Ausgeklügelte Sicherheitsmechanismen sorgen bei MuchBetter dafür, dass nur legitimierte Transaktionen ausgeführt werden können. Zu diesen Mechanismen gehört zum Beispiel ein dynamischer CVC-Code auf der dazugehörigen Karte. Im Gegensatz zum CVC-Code, wie man ihn von den heutigen Kreditkarten kennt, bleibt der CVC-Code der Debitkarte von MuchBetter nicht immer derselbe. Eine Person, die nicht befugt ist, eine Zahlung auszuführen, kann so auf keinen Fall eine Transaktion auslösen. Darüber hinaus arbeitet MuchBetter mit fälschungssicheren Identifikationsmerkmalen, beispielsweise der TouchID, die den Fingerabdruck des Inhabers beinhaltet.

Die Bezahlung selber erfolgt komplett kontaktlos, in der Regel mit der Debitkarte des Anbieters. In anderen Ländern sind indes auch andere Lösungen verfügbar, beispielsweise ein Schlüsselanhänger oder gar speziell gestaltete Armbänder. Noch beschränkt sich der Einsatzradius dieser Hilfsmittel allerdings auf einige Länder in Europa. Bis man damit auch in Thailand überall bezahlen können wird, wird es aber hoffentlich nicht mehr allzu lange dauern.

Der Trend hin zu möglichst kontaktfreiem Zahlungsverkehr ist längst nicht nur auf Europa beschränkt. Und gerade die dem kontaktlosen Zahlungsverkehr besonders affinen Nordeuropäer tummeln sich im Winter zu Tausenden an den Stränden Thailands. Die Statistiken zeigen denn auch für Thailand schon seit einiger Zeit auf, dass das Bezahlen zumindest ohne Bargeld eindeutig auf dem Vormarsch ist. 2018 war schon die Rede davon, dass vier von fünf Thais lieber ohne als mit Bargeld bezahlt haben. Diese Quote dürfte seither noch ein wenig höher geworden sein.

Geld empfangen einfach gemacht

Zahlreiche Zahlungsmethoden für den bargeldlosen Zahlungsverkehr sind nur auf das Bezahlen ausgelegt. Eine weitere große Stärke von MuchBetter ist hingegen, dass man damit auch Geld empfangen kann. Wer also beispielsweise in Thailand im Austauschsemester ist und von zu Hause finanziellen Nachschub anfordern möchte, kann dies über MuchBetter tun. Wer in Thailand seinen Lebensabend verbringt, hat mit MuchBetter die Möglichkeit, sich die in Deutschland verdiente Rente direkt nach Thailand überweisen zu lassen – oder halt dorthin, wo man sich gerade befindet. Schließlich hat man als Rentner ja auch Zeit, um das restliche Südostasien kennenzulernen, beispielsweise Vietnam oder Malaysia.

Im Vergleich mit anderen Zahlungsmethoden zeigt sich dabei, dass die Wechselkurse, die MuchBetter anbietet sehr wettbewerbsfähig sind. Das liegt wohl vor allem daran, dass gerade bei Banküberweisungen oft mehrere Institute beteiligt sind. Sowas treibt die Gebühren sehr schnell in die Höhe, während die Infrastruktur bei MuchBetter sehr schlank ist. Dies verursacht automatisch weniger Kosten, die der Anbieter ansonsten auf seine Kunden abwälzen müsste.

Online Shoppen einfach gemacht

An vielen Orten im Internet sind es vor allem die Kreditkarten, mit denen man bezahlen kann. Wer Flüge oder andere Reisen bucht, muss also zwingend eine Kreditkarte haben. Doch was, wenn die Hausbank mehrere tausend Kilometer entfernt in Deutschland ihren Sitz hat? Dann ist eine Kreditkarte nicht so schnell besorgt, wenn man denn eine benötigt. Mit MuchBetter und der Verbindung zu MasterCard hat sich dieses Problem auch gleich erledigt. Bei genauer Betrachtung fällt sogar auf, dass man nicht einmal ein Bankkonto benötigt, um mit MuchBetter zu bezahlen. Schließlich basiert die Bezahllösung auf ähnlichen Sicherheitsstandards, wie sie auch eine Bank einhalten muss.

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com